Warum züchten?


Warum kommt man auf die Idee Katzen zu züchten? In einem der diversen Katzenforen habe ich gelesen, dass der wohl schlechteste Grund zum Katzenzüchten der wäre, wenn man einfach nur Katzenfreund sei und Katzenbabies so unglaublich süß fände und Spaß an der Aufzucht von Kitten hätte. Dem möchte ich entschieden widersprechen, ich halte es für eine Grundvoraussetzung Katzenliebhaber zu sein, und Freude an kleinen Kitten und deren Aufzucht zu haben, sonst sollte man gar nicht über Zucht nachdenken…warum denn sonst? Aus finanziellen Gründen? Dann verkommt das Tier zur Sache und die artgerechte Haltung und die Gesundheit der Tiere bleiben auf der Strecke, denn es geht nicht mehr um das Tier, als Freund und Gefährten des Menschen und die Verbesserung,bzw Gesundhaltung der Rasse, sondern um Profit.

Die größte Motivation sollte doch die Liebe zum Tier, zur Rasse und Freude an der liebevollen Aufzucht der Kitten sein, idealerweise sollte man dazu schon einmal einen Wurf Katzen aufgezogen haben oder unmittelbar dabei gewesen sein, damit man weiß,was auf einen zukommt…

Motivation allein reicht aber nicht aus, ich muss mich natürlich auch fragen, ob ich die Voraussetzungen für eine Katzenzucht erfüllen kann:

Da wäre zunächst mal der räumliche Aspekt: Habe ich genug Platz und Räumlichkeiten, um den Tieren genug Tobe- und Auslaufmöglichkeiten zu bieten? Ideal wäre ein Außengehege oder zumindest ein Catwalk… Gibt es genug Rückzugsmöglichkeiten? Kann ich der Katze ein Wurfzimmer zur Verfügung stellen, in dem sie in Ruhe die Kitten zur Welt bringen kann?

Doch die Einrichtung eines Wurfzimmers, das Zurverfügungstellen eines Außengeheges, das Anbringen eines ausreichend großen Catwalks, Kratzbäume etc. kosten natürlich auch Geld. Ich brauche also nicht nur den nötigen Platz, sondern eben auch das nötige Kleingeld, bei der Errichtung eine Außengeheges auch eher mal Großgeld… Zu Beginn einer Zucht muss man erstmal investieren, und zwar nicht nur in den Kauf einer oder mehrerer Zuchtkatzen, sondern vor allem in die Voraussetzungen einer artgerechten Haltung und in die Gesundheit der Tiere und der Rasse.

Bei Bengalen sind zur Vermeidung von Erbkrankheiten ein HCM-Schall, ein PKD-Schall und ein FiV-und FeLV-test unverzichtbar (zu den einzelnen Untersuchungen später mehr) Chip und Impfungen sind Standard für jede Katze. Auch muss man nicht eingeplante Tierarztkosten bedenken, sollte es während oder nach der Geburt der Kitten zu Komplikationen kommen etc. Ein finanzielles Polster ist also zum Beginn einer Zucht unerlässlich…

Und noch ein ganz wichtiger Aspekt ist auch die Frage, ob ich denn genügend Zeit für meine Katzen habe, um mich mit ihnen zu beschäftigen, für die wichtige Sauberhaltung der Räumlichkeiten, Katzentoiletten, regelmäßige Fütterungszeiten und vor allem  für eine liebevolle, gut sozialisierte Aufzucht der Kitten…

Nachdem ich versucht habe alle Eventualitäten zu berücksichtigen, alle Informationen über die Rasse gesammelt habe, die ich kriegen konnte, meiner Ersparnisse überprüft habe, mit Hilfe meines Mannes unser Haus katzenzuchtfreundlich durchleuchtet und gedanklich bereits katzengerecht umgestaltet habe, die Möglichkeit und den Kostenvoranschlag für ein Außengehege gecheckt habe und schließlich die Genehmigung aller Familienmitglieder eingeholt habe, fiel nach monatelangem Brainstorming, die Entscheidung für die Zucht…
;

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.